Abnehmen

Abnehmen heißt Veränderung.

Die Feiertage mit Braten und Keksen sind vorbei und alle
wollen sich gesund ernähren und abnehmen.

Abnehmen heißt

seine Einstellung,
damit auch seinen Lebensstil und
sein Essverhalten zu verändern.

Abnehmen heißt nicht

hungern
Kalorien zählen und
sich täglich auf die Waage zu stellen.

Abnehmen

Du willst Abnehmen ?

Dann beginn damit, dich, deine Vorräte und den Kühlschrank zu entschlacken.

  • Trenne dich von Fertigprodukten,
    denn diese rauben unsere Energie.
    Sie machen uns im wahrsten Sinne des Wortes fertig.
  • Meide raffinierte Nahrungsmittel.
    Damit ist weißer Zucker, jodiertes Salz, Weizen-Auszugsmehl,
    aber auch Glutamat und koffeinfreier Kaffee gemeint.

  •  Kaufe wieder wahre Lebensmitteln wie frisches Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte,
    Getreidekörner und -Flocken.
  • Belebe die Fensterbank mit frischen Kräutern.
  • Wertvolle kaltgepresste Öle, Nüsse, Samen sowie Trockenfrüchte aller Art sollten in der
    Küche auch nicht fehlen.

Die TCM bietet mit der 5 Elemente Ernährung eine lang erprobte,
gesund erhaltende Diät an.
Im Unterschied zu vielen modernen Diäten wie Atkins, Low Carb, Paleo, Low Fat
usw. ist die Ernährung nach den Fünf Elementen immer auf den Einzelnen in der
jeweiligen Lebensphase und der vorherrschenden Jahreszeit abgestimmt.
Ist dein Milz-Qi schwach, dein Leber-Qi stagniert,
oder fehlt dir gar das Yang-Feuer in den Nieren?

Gemeinsam finden wir heraus, was du wie kochen und würzen sollst.

So kann es einer Frau in den Wechseljahren gut tun,
wenn sie öfter Avocados, Joghurt und Salate isst.
Ihrem Mann, der den ganzen Tag vor dem Computer sitzt,
wird diese Ernährungsform vermutlich die letzte Energie rauben,
er wird frieren und noch mehr Schlacken ansammeln.

Das aller Wichtigste ist:

LANGSAM ABNEHMEN!!

• Sich Zeit lassen beim Kochen und Essen

Koche schmackhafte Speisen, die schön aussehen.
Lass dir Zeit und iss achtsam.

• Der Haut und den Muskeln Zeit lassen.

Es ist toll, wenn die Kilos purzeln und viel Körperfett abgebaut wird.
Die Haut, die bis jetzt den Körper geschützt hat, kann sich aber nur langsam
zurückbilden.
Da, wo früher Schwimmreifen waren, bleiben oft unansehnliche, schlaffe
Hautlappen zurück.
Deshalb ist es wichtig, neben der Fettreduktion auch Muskelmasse aufzubauen.

Mit Maß und Ziel abnehmen.

• Welches Gewicht bzw. welchen BMI will ich erreichen?
• In welche Kleider(größe) möchte ich wieder passen?
Eine Gewichtsreduktion wird von Mediziner empfohlen, wenn der Body Mass Index
(= BMI) über 30 liegt.

Der BMI kann so berechnet werden:
Körpergewicht (in kg) / Körpergröße² (in m)

Hier kannst du deinen optimalen BMI berechnen:
BMI-Rechner

Du solltest versuchen abzunehmen, wenn der BMI zwischen 25 und 30 liegt.
Ebenso, wenn der Taillenumfang am Bauchnabel bei
Frauen über 80-88 cm,
bei Männern über 94-102 cm liegt.
Wenn Risikofaktoren wie
Bluthochdruck (=Hypertonie) oder Diabetes mellitus Typ 2 sowie ein starker
Leidensdruck vorliegen, sollte man ebenfalls abnehmen.

Sei nett zu dir und deinem Körper.

Vergleiche dich nicht!
Wir sind nicht unser Körper!
Auch wenn andere schlanker sind, bin ich ein liebenswerter Mensch.
Ich komme meinem Wohlfühlgewicht in meinem Rhythmus immer näher.
Siehe auch https://www.liebedeinekilos.de

Wenn du mal einen Durchhänger hast, weil eh schon alles egal ist, oder du so
alleine bist, oder es in der Arbeit Probleme gab,…
stell dir ein paar Fragen:

Wann esse ich?
Warum esse ich?
Worum kreisen meine Gedanken?
Was tut mir gut?

Mache eine Liste mit Dingen, die du tun willst,
anstatt aus Frust oder Langeweile zu essen.

Zum Beispiel:

1. Ein Glas Wasser oder eine Tasse Grünen Tee trinken
2. Bewegung: spazieren gehen, Workout oder Planking, Tanzen, ….
3. Körperpflege: Duschen, ein (Fuß-)Bad nehmen, Nagelpflege,…
4. Aufräumen – aber nicht den Kühlschrank
5. Kreativ sein: Malen oder etwas Schreiben, Lesen, Singen, …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.